Gute Wissenschaftliche Praxis

Verpflichtungserklärung zur "Guten Wissenschaftlichen Praxis“

Die Anwendung hoher Sorgfalt bei den im Kompetenzzentrum Wasser Berlin (KWB) angewandten wissenschaftlichen Methoden und bei der Dokumentation der wissenschaftlichen Daten ist Grundlage für das Vertrauen unserer Forschungspartner und der Öffentlichkeit in unsere Arbeit. Daher sind wissenschaftliche Redlichkeit und die Beachtung der Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis unverzichtbare Voraussetzungen für unser wissenschaftliches Arbeiten.
Das Kompetenzzentrum Wasser Berlin begrüßt daher die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Memorandum „Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis“ festgehaltenen Empfehlungen.
Die Prinzipien unserer wissenschaftlichen Arbeit sind in unseren eigenen „Leitlinien guter wissenschaftlicher Praxis und zum Umgang mit Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens“ dokumentiert.
Als Anlaufstelle bei Unstimmigkeiten, Verdachtsmomenten und Streitfragen hat die Geschäftsführung des KWB folgende Ombudspersonen benannt:

  • Dr. Andreas Matzinger, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich „Urbane Systeme“
  • Dr. Christian Remy, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich „Prozessinnovation“ (Vertretung)