Gestaltung der klimagerechten Stadt – netWORKS4 (Transferphase)

Beiträge städtischer Versorgungssysteme zur Klimagerechtigkeit

Die Gestaltung einer klimaresilienten oder sogar klimagerechten Stadt bedarf einer integrierten Stadtentwicklung, wobei ein besonderes Potenzial in blauen und grünen Infrastrukturen, sowie in ihrer Kopplung mit grauen Elementen gesehen wird (grau = technische Infrastruktur, grün = Stadtgrün, blau = Gewässer). Ziel des Projektes netWORKS4 ist es, einen zukunftsfähigen Umgang mit Regen- und Grauwasser durch gekoppelte blau-grün-graue Infrastrukturen in Städten anzustoßen, um eine Anpassung an Folgen des Klimawandels zu ermöglichen. netWORKS4 hat in der ersten Phase (10/2016 bis 9/2020) folgende Ergebnisse erzielt:

  • Umfangreiche Bewertung der Potenziale von grünen, blauen und grauen Maßnahmen der Regenwasser- und Grauwasserbewirtschaftung zur Dämpfung von Auswirkungen des Klimawandels und zum Erreichen von planerischen Zielen.
  • Übersetzung der Bewertung in einfache Zielmatrix mit Erstellung von Infokarten für die Planungspraxis
  • Weiterentwicklung der KURAS-Methode für die zielorientierte Planung von Regenwasser- und Grauwasserbewirtschaftung
  • Anwendung und Prüfung der Methode für mehrere konkrete Planungsgebiete in Berlin Pankow und Norderstedt
  • Vorschlag eines Ansatzes zur Quantifizierung der Resilienz von Entwässerungssystemen/Wasserinfrastrukturen

In der gegewärtigen Transferphase soll die Überführung von Erkenntnissen in die kommunale Praxis verstärkt werden. Dazu sind folgende Arbeiten in engem Austausch mit der Planungspraxis vorgesehen:

  1. Verstetigung der Planungsmethode in Partnerstädten und Transfer in weitere deutsche Kommunen
  2. Prüfung und Finalisierung der Planungstools, insbesondere der „Infokarten“
  3. Anwendung der Resilienzbewertung für ein Entwicklungsgebiet in Berlin unter Berücksichtigung der Funktionalität und Risiken von einzelnen Maßnahmen
  4. Kooperationslösungen für Planung, Umsetzung und Betrieb gekoppelter Infrastrukturen, um einen dauerhaft funktionsfähigen Betrieb sicherzustellen

Das KWB unterstützt die Bearbeitung der Punkte 1 und 2 mit seiner technisch-naturwissenschaftlichen Expertise und verantwortet Punkt 3.

Projektpartner

Finanzierung

Presse und Medien

  • Das Schwammviertel

    Wie sich Städte mit naturnahen Methoden gegen die Folgen des Klimawandels wappnen können, zeigt ein Bauprojekt in Leipzig.