Pressemitteilungen

presse@kompetenz-wasser.de

Für das Medien-Echo bitte nach unten scollen.

  • Presse- und Fototermin: Zum Ferienstart Note Sehr gut für Berliner Badegewässer

    Kurz vor den großen Ferien können sich alle Berlinerinnen und Berliner über beste Badewasserqualität freuen. Wie sich die Bürgerinnen und Bürger künftig noch viel einfacher über die Qualität ihrer Badestelle informieren können, möchten wir Ihnen bei einem Pressegespräch am 2. Juli 2018, um 9 Uhr bei den Berliner Wasserbetrieben erläutern.
  • Kompetenzzentrum Wasser Berlin erhält zweite Geschäftsführerin

    Seit dem 4. Mai 2018 leitet Regina Gnirß das Forschungsinstitut Kompetenzzentrum Wasser Berlin gemeinsam mit Edith Roßbach. Mit der Berufung von Frau Gnirß führen die Gesellschafter Berliner Wasserbetriebe und Technologiestiftung Berlin ihre mit dem Land Berlin abgestimmte strategische und operative Neuausrichtung der gemeinsamen Tochtergesellschaft fort.
  • Jahrhundertregen, Fischsterben und Badegewässer

    Das Kompetenzzentrum Wasser Berlin informiert am 9. Juni 2018 auf der Langen Nacht der Wissenschaften über neueste Forschungsergebnisse zum Thema Regenwasser in Städten - dieses Jahr im Wissenschaftscampus Adlershof. In der Zeit von 17 bis 24 Uhr stellen die Forscher die Zukunftsthemen für urbanes Wassermanagement mit Vorträgen und einer Führung durch das Lise-Meitner Haus (Newtonstraße 15, 12489 Berlin) vor.
  • Policy Brief: Das Potential des Abwassersektors für die Energiewende

    Ein kürzlich veröffentlichter Policy Brief des EU-Projekts POWERSTEP zeigt, dass die Umwandlung von Abwasserbehandlungsanlagen in effiziente Erzeuger erneuerbarer Energien die aktuellen europäischen Ziele in Bezug auf Stärkung der Wirtschaft, Sicherung des Energiesystems, internationalen Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in Europa perfekt ergänzt.
  • Das Klärwerk der Zukunft – EU-Verbundvorhaben POWERSTEP hat neue Verfahren zur Nutzung von Abwasser als Energiequelle getestet

    POWERSTEP-Fachkonferenz am 16. und 17. Mai 2018 auf der IFAT, Messe München, Raum 5 – ICM; nach dreijähriger Forschungsarbeit und Praxisuntersuchungen unter der Leitung des Kompetenzzentrums Wasser Berlin stellt das Projekt POWERSTEP gemeinsam mit 15 europäischen Partnern aus Forschung und Industrie seine Ergebnisse vor.
  • Forschung für saubere Badegewässer – Vorhersagesystem zur Prognose der Qualität von Berliner Badegewässern

    Im Forschungsvorhaben FLUSSHYGIENE haben Wissenschaftler ein Vorhersagesystem zur Prognose der Qualität von Berliner Badegewässern entwickelt. Die Vorstellung von Projektergebnissen erfolgt am 8. Mai 2018 auf der Abschlusskonferenz der BMBF-Fördermaßnahme „Regionales Wasserressourcen-Management für den nachhaltigen Gewässerschutz“.
  • Mit einer repräsentativen Telefonumfrage wollen Wissenschaftler des Forschungsvorhabens „FLUSSHYGIENE“ am Beispiel der Berliner Vorstadtspree herausfinden, welchen Stellenwert das Flussbaden in der Berliner Bevölkerung hat.
  • Forschung für eine lebenswerte Stadt

    Kompetenzzentrum Wasser Berlin auf der WASSER BERLIN international, Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg (Halle 2.2, Stand 200)
  • Pressegespräch “Regen bringt Segen?” Das Forschungsprojekt KURAS

    mit TU Berlin, Berliner Wasserbetriebe, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und Kompetenzzentrum Wasser Berlin
1 2 3 4

 

Medien-Echo

  • Web-Anwendung zur Qualität von Wasser an Badestellen online

    Für Berlin Ist eine Web-Anwendung an den Start Mit Unterstützung des Kompetenzzentrums Wasser Berlin, des LAGeSo, derTechnologiestiftung Berlin und der Berliner Wasserbetriebe ist in Berlin eine Web-Anwendung an den Start gegangen, mit der sich die Berliner künftig auch mobil über die Badegewässerqualität informieren können.
  • Für Liebhaber der Berliner Badegewässer gibt es jetzt einen nützlichen Service: Auf der Seite "Berliner Badestellen“ gibt es jetzt täglich aktuell Infos über die Wasserqualität.
  • Badewasserdaten aus dem internet

    Die Daten für Badestellen können jetzt über eine eigene Internetseite abgerufen werden. Das neue Angebot wurde mit Unterstützung des Kompetenzzentrum Wasser und der Berliner Wasserbetriebe eingerichtet.
  • Berliner Badegewässer

    Zum Ferienstart: Note „sehr gut“ für Berliner Badegewässer – Neue Web-Anwendung mit Infos zu Badestellen und Qualität geht online
  • Alle Berliner Badestellen auf einen Klick

    Ab sofort kann sich jeder online und mobil über die Qualität des Wassers an den 39 Messstellen informieren.
  • Vor dem Sprung ins kühle Nass könnte die neue App nützlich sein, die Gesundheitssenatorin Kolat gemeinsam mit den Berliner Wasserbetrieben vorgestellt hat: Die gibt Auskunft über die Qualität des Badewassers in Seen. Ganz einfach und mobil.
  • Die Seen in der Berliner Region bieten fast ausnahmslos eine sehr gute Wasserqualität. Das zeigt auch die neue Berliner Badeseen-App.
  • Mit einer neue Web-Anwendung können sich Bürgerinnen und Bürger jetzt noch viel einfacher über die Qualität ihrer Badestelle informieren.
  • Das Gewächshaus ist nicht mehr

    Das Powerstep-Projekt ist mittlerweile abgeschlossen. In dem Gewächshaus wurden Wasserlinsen gezüchtet, die vorgereinigtes Klärwasser so säubern sollten, dass es wieder dem Wasserhaushalt zugeführt werden kann.
1 2 3 20