Editorial Ausgabe 56

Liebe Lesende,

seit der letzten Ausgabe erstrahlt unser Newsletter im neuen Gewand und das scheint gut bei Ihnen angekommen zu sein. Dieser Erfolg bestärkt uns darin, unsere Formate fortwährend weiterzuentwickeln und auch hier und da zu experimentieren – nicht umsonst sind wir Wissenschaftler*innen (fast alle). Ab dieser Ausgabe widmen sich unsere Newsletter relevanten Schwerpunkten, diesmal: Die Wasserkrise. Neu ist das Thema freilich nicht – auch wir engagieren uns seit langem in diesem Bereich, indem wir ambitioniert forschen und uns aktiv in Debatten einbringen.

Entsprechend des Schwerpunkts Wasserkrise geht es in unserer Rubrik Aktuelles um die Wiederverwendung von aufbereitetem Abwasser in der Landwirtschaft. Im Feature stellen wir unsere Arbeit zu Grundwasserfragen und der nachhaltigen Nutzung von Wasserressourcen unter sich verschärfenden Rahmenbedingungen vor. Und auch in den Forschungsnews präsentieren wir mit FlexTreat ein Projekt, das sich der Abwasserwiederverwendung als einer von vielen Antworten auf die Wasserkrise widmet.

Zugleich zeigen wir mit Forschungsnews zu den Projekten MBR 4.0 und BaSaR, dass wir auch für Fragen im Bereich von Digitalisierung und Urbanisierung innovative Lösungen entwickeln und erforschen, die Bandbreite unserer Expertise also über „reine Wasserthemen“ weit hinausreicht.
In all unsere Projekte fließen die intensive Arbeit und die innovativen Gedanken unserer Kolleg*innen ein. Sie machen das KWB zu dem, was es ist und verhelfen ihm zu seinem Erfolg. Deshalb wollen wir Ihnen in der neuen Rubrik Menschen am KWB in Zukunft die Möglichkeit geben, die Menschen hinter den Projekten kennenzulernen. Den Anfang macht Elisa Rose, die sich nicht nur mit Kreislaufwirtschaft und Nährstoff-Rückgewinnung beschäftigt, sondern auch gern im oder auf dem Wasser gleitet.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr

Jochen Rabe