Vorhersagesystem zur Qualität von Berliner Badegewässern ist online

Das Kompetenzzentrum Wasser Berlin hat im Rahmen des Forschungsvorhabens FLUSSHYGIENE den Prototypen eines Prognosetools entwickelt, mit dem kurzzeitig auftretende hygienische Verschmutzungen und deren Ausbreitung in den Berliner Flüssen Spree und Havel vorhergesagt werden. Grundlage ist ein statistisches Computermodell, das mit digitalen Gewässer- und Regenwetterdaten gespeist wird, die täglich durch die Berliner Wasserbetriebe und die Berliner Umweltverwaltung bereitgestellt werden.
Das Prognosetool ist jetzt Teil einer Web-Anwendung, die von der Technologiestiftung Berlin entwickelt wurde und pünktlich zum Start der Berliner Sommerferien mit Unterstützung des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) und der Berliner Wasserbetriebe ins Netz gegangen ist. Bürgerinnen und Bürger können sich jetzt einfacher und zuverlässiger über die Qualität ihrer Badestellen informieren.
Das Forschungsvorhaben FLUSSHYGIENE wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in der Fördermaßnahme „Regionales Wasserressourcen-Management für den nachhaltigen Gewässerschutz (ReWaM)“ gefördert.

Badegewässer-berlin.de
Bildquelle: KWB; Badestelle Lieper Bucht an der Berliner Havel