Forschungsprojekte

Unsere Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf Schlüsselfragen bei der nachhaltigen Bewirtschaftung von Wasserressourcen. Mit unseren Aktivitäten möchten wir dazu beitragen, die Lebensqualität in Städten zu verbessern.

Im Geschäftsbereich „Urbane Systeme“ sind alle Themen bearbeitet, die bei der Bewirtschaftung von Regenwasser und Abwasser sowie im Betrieb des städtischen Kanalnetzes eine zentrale Rolle spielen. Der Geschäftsbereich „Prozessinnovation“ arbeitet an technischen Herausforderungen der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung. Der Geschäftsbereich “Grundwasser” konzentriert sich auf Fragestellungen bei der naturnahen Wasseraufbereitung und der Bewirtschaftung von Brunnen.

Unsere Vorhaben sind eng mit Zukunftsthemen verzahnt, die für die Entwicklung von Smart City-Konzepten eine besondere Bedeutung haben: Energieeffizienz, Klimaresilienz, Infrastruktur, Gewässerschutz, Ressourcen und Digitalisierung. Damit liefern wir Beiträge, Wasser als Medium der Daseinsvorsorge in Smart City-Ansätzen zu integrieren.

Projekte, die vor 2007 gestartet wurden, sind im Projekt-Archiv zu finden.

  • Entwicklung digitaler Lösungen zur Optimierung von Membranbelebungsreaktoren (MBR 4.0)

    Im Verbundvorhaben MBR 4.0 soll zusammen mit der Firma MARTIN Systems GmbH eine optimierte Regelungs- und…

  • Digital Water City: Digitale Lösungen für das Wassermanagement in der Stadt (DWC)

    Nutzung des Potenzials von Daten und digitalen Technologien für das urbane Wassermanagement Vor dem Hintergrund von…

  • Neue Verfahren zur Überwachung und Kontrolle von Prozessen der Grundwasseranreicherung (SMART-Control)

    Die gezielte Grundwasseranreicherung mit Speicherung von überschüssigem Wasser im geologischen…

  • Weitergehende Bewirtschaftung von städtischen Abwassersystemen zur Gewährleistung der Qualität von Badegewässern (iBathWater)

    Regenwasser und Mischwasserüberläufe sind eine der…

  • Unterstützung der Kanalsanierungs- und Investitionsplanung mit Alterungsmodellen (SEMA-Berlin 2)

    Weiterentwicklung ausgewählter Modellansätze für eine genaue und schnelle Wiedergabe des Zustandes des Kanalnetzes

  • Hydraulik in der künstlichen Grundwasseranreicherung Berlins unter sich ändernden klimatischen Randbedingungen (HYDRA)

    Untersuchung der Folgen des Klimawandels auf die künstliche Grundwasseranreicherung

  • Entfernung von Pharmazeutika aus dem Wasser (CWPharma)

    Verringerung des Eintrags von Arzneimittelrückständen in Gewässer des Einzugsgebietes der Ostsee

    Die Einträge von Arzneimittelrückständen in…

  • Weitergehende Abwasserreinigung durch Ozonung (MeReZon)

    Schnelle und zuverlässige Messtechnik und Steuer-/Regelkonzepte

    Eine Vielzahl von Studien und Forschungsvorhaben der vergangenen Jahre zur…

  • Bauen und Sanieren als Schadstoffquelle in der urbanen Umwelt (UFOPLAN BaSaR)

    Wegweisung für Regelgebung und Akteure

    Trotz eines guten Gewässermonitorings gibt es bisher nur wenig Erkenntnisse…

1 2 3