TestTools

Entwicklung und Validierung von schnellen Testmethoden zum Spurenstoffverhalten in technischen und natürlichen Barrieren des urbanen Wasserkreislauf

Im Rahmen des Projektes soll ein Satz von Werkzeugen entwickelt werden, mit denen es schnell (innerhalb von einem Monat) und kostengünstig möglich ist, die Effizienz von sinnvollen technischen und natürlichen bzw. naturnahen Aufbereitungsverfahren zur Spurenstoffentfernung einzuschätzen. Diese „TestTools“ bestehen aus geeigneten Laborversuchen und parametrisierten Modellrechnungen, die es ermöglichen, für unterschiedliche Wässer und Standorte spezifische Eliminationsgrade für Spurenstoffe und den dafür notwendigen Aufwand zu prognostizieren. Dieses zu erarbeitende Set an Laborversuchen soll an Pilotversuchen in Berlin kalibriert und im Abgleich mit Pilotresultaten aus anderen Bundesländern validiert werden.

Die Arbeiten des KWB im Rahmen von TestTools fokussieren sich auf die Entwicklung des Teils „Ozonung“ der Testsysteme. Hierzu wird ein methodisches Vorgehen für Labortests vorgeschlagen und anhand von >15 Kläranlagenabläufen validiert. Das Testsystem soll sowohl die Prognose der Spurenstoffelimination mittels Ozon vereinfachen und auch durch gezielte Indikatorauswahl die Modellierung von Stoffen, die bei den Laborversuchen nicht analytisch bestimmt wurden, erlauben. Das Testsystem soll ebenfalls durch gezielte Versuche eine schnelle Einordnung neu auftretender (resp. neu analysierbarer) Substanzen erlauben. Das Testsystem soll zweistufig aufgebaut sein, wobei der zweite Schritt einer tiefergehenden Analyse dient und auch die Frage nach der Bildung von z.B. Bromat umfasst.

Finanzierung

mbf-logobwb-logo