RELIABLE SEWER

Optimierung von Kanalinspektions- und Sanierungsmaßnahmen

Abwasserinfrastrukturen einschließlich Kanalnetze und Behandlungsanlagen verursachen enorme Investitionen. Großstädte als auch kleine Gemeinden geben Millionen Euro für die Erneuerung dieser Vermögenswerte aus. In den vergangenen 30 Jahren haben die meisten Gemeinden im Zuge des Bevölkerungsanstiegs in den Ausbau der Kanalisation investiert und Kläranlagen nachgerüstet. Auf die Sanierung des Netzes entfiel hingegen nur ein relativ geringer Teil des Budgets. Folglich sind die meisten Städte mit einer alternden Infrastruktur konfrontiert, die in hohem Maße reparatur-, sanierungs- oder erneuerungsbedürftig ist.

Das Projekt „RELIABLE SEWER“ zielt darauf ab,  geeignete Werkzeuge zu entwickeln, um Kommunen und Entsorgungsunternehmen bei der Definition von Inspektions- und Sanierungsstrategien zu unterstützen. Damit werden sie in der Lage, die Abnutzung der Kanalnetze anzugehen und darüber hinaus zu einer optimierten Nutzung der finanziellen Ressourcen zu kommen. Mithilfe der im Projekt entwickelten Werkzeuge können die Inspektionsstrategien unterstützt werden sowie Art und Umfang der Investitionen definiert werden, um den Abnutzung der Kanalnetze zeitnah entgegenzutreten.

RELIABLE SEWER wird die Zuverlässigkeit der aktuell verfügbaren Kanalalterungsmodelle verbessern, wobei Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen für Investitionssimulationen Berücksichtigung finden. Damit können Unsicherheiten bei Budgetprognosen abgeschätzt, Szenarien für das Asset Managements verbessert und optimale Entscheidungen im Hinblick auf Ersatz-, Renovierungs- und Reparaturmaßnahmen getroffen werden. Anhand von drei Fallstudien in Deutschland, Bulgarien und den USA demonstriert RELIABLE SEWER den Nutzen sowie Einsparpotenziale, die sich aus dem Einsatz der Kanalalterungsmodelle ergeben

Finanzierung