REEF 2W – Steigerung des Anteils von erneuerbaren Energien und Verbesserung der Energieeffizienz durch Schaffung von Synergien zwischen kommunalen Abwassersystemen und der Abfallwirtschaft.

Europäisches Projekt soll Synergien zwischen Prozessen der Abfallwirtschaft und Abwasserbehandlung erzeugen

Im Vorhaben REEF 2W, das von der EU im Rahmen des Programm INTERREG 2 gefördert wird, sollen mit Blick auf öffentliche Infrastrukturen von Städten und Gemeinden neue Verfahren entwickelt und zur Anwendung gebracht werden, die eine höhere Energieeffizienz und eine Verbesserung der Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen versprechen. Dies soll durch Kombination und Integration der Entsorgungswege Abfall- und Abwasserbehandlung erreicht werden. An fünf Fallstudien in verschiedenen Kläranlagen in Europa soll die Machbarkeit solcher Kombinationen untersucht werden.

An diesem Vorhaben sind 11 Partner aus den zentraleuropäischen Staaten Kroatien, Italien, Tschechien, Österreich und Deutschland beteiligt.

Koordiniert wird das 3jährige Verbundvorhaben von der Italian National Agency for New Technologies, Energy and Sustainable Economic Development.

Für eine der fünf Fallstudien übernimmt KWB die Federführung. Hier soll in Berlin gemeinsam mit den Berliner Wasser Betrieben untersucht werden, welchen Erfolg der Einsatz von neuen Technologien haben könnte.

  • Noch effizientere Nutzung der Abwärme von Blockheizkraftwerken für interne Prozesse wie Schlammvorbehandlung, um damit höhere Biogaserträge zu erzielen.
  • Untersuchung der technischen und wirtschaftlichen Randbedingungen, das in Kläranlagen produzierte Biogas in Gasnetz einspeisen zu können.

Finanzierung

      

Aktuelle Beiträge

  • Synergien zwischen Abfall- und Abwasserwirtschaft

    INTERREG REEF 2W mit Beteiligung des KWB gestartet

    Mit Blick auf öffentliche Infrastrukturen von Städten und Gemeinden sollen im Vorhaben REEF 2W…