OPTIWELLS 2 – Betriebsoptimierung von Trinkwasserbrunnen

Optimierung der Energieeffizienz des Brunnenfeldbetriebes (Phase 2)

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise und der Debatte zum Klimawandel spielt das Thema der Energieeffizienz auch in  der Trinkwassergewinnung eine immer größere Rolle.

Die in der ersten Projektphase durchgeführte Machbarkeitsstudie hat gezeigt, dass die wesentlichen Energieeinsparungen durch intelligente Brunnenfeldsteuerung  sowie Investitionen in neue Pumpentechnik erzielt werden können. Dabei ist das aufeinander abgestimmte Zusammenwirken von Pumpen, Brunnen, Grundwasser- und Rohwasserleitungen der Schlüssel für einen energieoptimierten Brunnenfeldbetrieb.

In der zweiten Projektphase soll nun über mathematische Modelle die Kopplung dieser Systemkomponenten simuliert und anschließend im technischen Betrieb validiert werden. Am Ende der theoretischen und praktischen Untersuchungen steht die Entwicklung eines Werkzeugs, das Wasserversorgern dabei unterstützen kann, bei der Suche nach Einsparmöglichkeiten im Brunnenbetrieb die wesentlichen Optimierungskriterien und Randbedingungen zu identifizieren.

Das Vorhaben wurde zusammen mit der TU Berlin, Fachgebiet Fluidsystemdynamik, durchgeführt. Veolia hat das Vorhaben als Sponsor finanziert.

Finanzierung