CoDiGreen – Optimierung der Energie- und Nährstoffrückgewinnung in der Abwasserbehandlung

Optimierung der Energie- und Nährstoffrückgewinnung in der Abwasserbehandlung

Das Ziel des “Klima und Energie-Pakets” der Europäischen Union ist die Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes durch eine Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien am Energie Mix sowie einer Verringerung des Gesamtenergiebedarfes. Für alle Industriefelder wird eine Reduktion zwischen 20 und 40 % bis 2020 im Vergleich zum Kohlendioxidausstoß von 1990 angestrebt. Innerhalb des urbanen Wasserkreislaufes sieht man die Abwasserbehandlung als den Bereich mit dem größten Einsparpotential an. Zum Beispiel kann das Abwasserentsorgungskonzept der Stadt Braunschweig als energieneutral betrachtet werden, wenn man die Gasproduktion einer benachbarten Biogasanlage berücksichtigt, wodurch ca. 30 % des Energiebedarfes gedeckt wird.

Das Ziel des auf zwei Jahre angelegten Projektes CoDiGreen ist die Untersuchung der zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Energieeinsparung in den Abwasserbehandlungsanlagen der Städte Berlin und Braunschweig und die Verringerung der Abhängigkeit von externen Energiequellen. Die folgenden Aufgaben werden bearbeitet:

  1. Durchführung einer Ökobilanz unter Berücksichtung der Energieströme der Schlammbehandlungsanlage der Kläranlage Berlin-Waßmannsdorf und des Abwasserentsorgungskonzeptes der Stadt Braunschweig mit dem Ziel, Optimierungspotentiale zur Reduzierung der Energieabhängigkeit dieser Systeme aufzuzeigen.
  2. Großtechnische Versuche mit einem Faulreaktor der KW Braunschweig, um den Einsatz von Energiepflanzen in der Co-Vergärung zu bewerten. Die Energiepflanzen stammen dabei von ehemaligen Rieselfeldern.
  3. Durchführung von Laborversuchen um den Einfluss des thermischen Aufschlusses von Belebtschlamm vor der Faulung zu bestimmen.
  4. Die Identifizierung von sinnvollen Optimierungsmaßnahmen für die KW Braunschweig unter Verwendung eines jahreszeitlichen Stoffstrommodells (H2O, C, N,P) in Kombination mit einer Ökobilanz (siehe 1.)
  5. Start einer Risikoanalyse für Umwelt und Gesundheit des Abwasserentsorgungskonzeptes der Stadt Braunschweig (bei umfangreicher Wiederverwendung des gereinigten Abwasser und des Belebtschlammes).